Die Expansion des Universums

Jedes Element, das zum Leuchten erregt wird, leuchtet (bzw. strahlt) auf ganz bestimmten Wellenlängen. Im Spekrum treten also ganz charakteristische Linien an immer den gleichen Stellen auf:

Abb. 1: Spektrum des weißen Lichtes
Abb. 2: Spektrum von Helium
Abb 3: Spektrum von Kohlenstoff

Beobachtungen der Spektrallinien entfernter Galaxien haben ergeben, dass sich die Spektrallinien in Richtung rot verschieben.

Diese Frequenzverschiebung wird mit dem Doppler-Effekt erklärt:
Wenn sich etwas auf einen zu bewegt, erhöht sich die Frequenz, wenn es sich entfernt, verringert sie sich (beliebtes Beispiel: Der pfeifende Zug, der vorbei fährt)

Da rotes Licht eine niedrigere Frequenz hat, als blaues, bedeutet eine Rotverschiebung Entfernung des Objektes. Da aber nun alle Galaxien eine Rotverschiebung aufweisen, und nicht anzunehmen ist, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums ist, stellt man sich das Ganze wie einen Luftballon vor, der aufgeblasen wird (ganz vereinfacht). Er expandiert und alle Punkte auf seiner Oberfläche entfernen sich voneinander.